News

EXECinsurTech 2019
Wie in den letzten beiden Jahren zuvor, sind wir auch in diesem Jahr wieder bei der…
Teamzuwachs bei InsurLab Germany
Alles neu macht der Herbst – das dachten wir uns auch und erweitern unser Team um…
KI meets Versicherungsmathematik | Interview mit Moritz Horstmann
Moritz Horstmann ist Gründer von Perasoft, eines unserer Accelerator-Startups 2019. Im Interview mit der Digitalen Maklerschmiede…
Ihr Kontakt
Das Team
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!
+49 221 986 52 90 info@insurlab-germany.com

News & Presse

4. September 2018

InsurLab Germany und EY präsentieren gemeinsamen InsurTech Report

Unter dem Titel „Short history, thriving present – bright future?“ veröffentlichen das InsurLab Germany und EY einen ersten gemeinsamen Report rund um die Entwicklungen, Trends und Erfolge innerhalb des deutschen InsurTech Ökosystems. Die Studie ist die Erste in einer Reihe von Veröffentlichungen, die Deutschlands größte Plattform zur Vernetzung von Startups und Versicherungsunternehmen mit der Unternehmensberatung EY umsetzen wird. Die Brancheninitiative InsurLab Germany zählt mittlerweile 61 Unternehmen zu ihren Mitgliedern.

Die englischsprachige Studie dient als Auftakt für eine jährliche Reportreihe. Sie beruht auf einer strengen Definition des Begriffs InsurTech, um den Blick ganz bewusst auf solche Start-ups zu fokussieren, die ihr Geschäftsmodell unmittelbar auf zentrale Funktionen der Versicherungswertschöpfungskette ausgerichtet haben. InsurLab Germany und EY identifizierten insgesamt 59 Startups aus fünf unterschiedlichen Geschäftsmodellsegmenten, die diesen strengen Auswahlkriterien entsprechen. Wie der Report zeigt, dominieren zum aktuellen Zeitpunkt InsurTechs mit Lösungen rund um das Thema Vertrieb den Markt. Trends deuten jedoch darauf hin, dass zukünftig vermehrt auch technologiezentrierte Middle- und Backoffice-Lösungen sowie der Aufbau digitaler Ökosysteme Einfluss auf die Versicherungswirtschaft nehmen werden.

Der Report von InsurLab Germany und EY setzt sich zudem intensiv mit der Weiterentwicklung bestehender Geschäftsmodelle, der Attraktivität deutscher Startups auf dem Investmentmarkt sowie der Ausdehnung des deutschen InsurTech Ökosystems auseinander. Abrufbar ist die gesamte Studie unter www.insurlab-germany.com.  Den weiteren Entwicklungen im InsurTech-Markt folgend, werden zukünftige Studien in wechselnden Themenschwerpunkten auch Aspekte von beispielsweise Sensorik oder künstlicher Intelligenz vertiefen.

„Nachdem unsere Mitglieder bereits seit vier Wochen Zugriff auf unseren ersten InsurTech Report haben, freuen wir uns sehr, ihn nun auch mit der Öffentlichkeit zu teilen. Eine unserer Aufgaben als InsurTech Hub ist es, die Markttrends zu beobachten und diese den einzelnen Akteuren im Ökosystem möglichst anschaulich zu vermitteln – insbesondere natürlich unseren Mitgliedsunternehmen. Der Report ist ein tolles Instrument, um dieser Aufgabe gerecht zu werden“, sagt Sebastian Pitzler, Managing Director des InsurLab Germany.

Christopher Schmitz, Partner & German FinTech Lead bei EY ergänzt: „Wir begleiten die InsurTech Szene in Deutschland bereits von Anfang an und sind begeistert, zu sehen, welchen positiven Einfluss Initiativen wie das InsurLab Germany auf die Dynamik innerhalb unseres nationalen Ökosystems nehmen. Als Mitglied des InsurLab Germany war es uns ein wichtiges Anliegen, die InsurTech Szene gemeinsam mit dem Team der Initiative zu analysieren und die gewonnenen Erkenntnisse für den Verein sowie die interessierte Öffentlichkeit aufzuarbeiten.“

InsurLab Germany verzeichnet nun 61 Mitgliedsunternehmen

Das Interesse an der Mitgliedschaft im InsurLab Germany lässt nicht nach. Insgesamt 30 Versicherungsunternehmen sowie 31 InsurTechs, Technologieanbieter, Beratungen, Universitäten und Hochschulen zählen nun zur Initiative. Erst kürzlich wurden mit der msg systems AG, der PrismaLife AG und den fünf InsurTech Startups Enrion, enzuranz, freeyou, Tech11 und ubirch sieben neue Mitgliedsunternehmen im InsurLab Germany begrüßt. Zuvor schlossen sich auch der Versicherer helvetia sowie die beiden Kölner Startups mailo und PBM – Personal Business Machine der Initiative an.

Über InsurLab Germany

Das InsurLab Germany ist eine Plattform zur Vernetzung von Versicherungsunternehmen und Startups, die digitale Produkte und Services für die Versicherungswirtschaft entwickeln. Gegründet wurde die Brancheninitiative 2017 von der Stadt Köln, IHK Köln, Universität zu Köln, TH Köln sowie von etablierten Versicherungsunternehmen und InsurTech Startups.

Das Ziel von InsurLab Germany ist es, Versicherungsunternehmen einen einfachen, direkten Zugang zu nationalen und internationalen Startups zu ermöglichen und sie aktiv bei der Planung und Umsetzung gemeinsamer Projekte zu unterstützen, um die deutsche Versicherungswirtschaft nachhaltig zu transformieren und zu digitalisieren.

Als einer von zwölf Hubs in Deutschland ist das InsurLab Germany Teil der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgebauten Digital Hub Initiative „de:hub“ und offizieller Kompetenzstandort für die InsurTech-Szene Deutschlands.

Pressekontakt

Bianca Finkel
InsurLab Germany
Spezialistin für Marketing, Kommunikation & Events
Schanzenstr. 6-20, 51063 Köln


Über die EY Financial Services Practice

EY ist ein internationaler Marktführer in der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Transaktionsberatung sowie Risiko- und Managementberatung. Für die Financial Services Practice von EY arbeiten weltweit mehr als 35.000 Mitarbeiter – vornehmlich in den Sektoren Wealth & Asset Management, Banking & Capital Markets sowie Insurance.

EY ist Gold Partner des TechQuartiers in Frankfurt sowie Mitglied des InsurLab Germany. EY hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Ökosystem für junge Start-Ups in Deutschland nachhaltig zu unterstützen. So ist EY Initiator der „EY-Start-up-Academy“. Gemeinsam mit der Deutschen Börse und dem TechQuartier werden zum zweiten Mal Deutschlands beste FinTech- und Technologie-Start-ups gesucht. Im Rahmen der achtwöchigen Academy (26. September bis 22. November 2018) werden die Newcomer-Firmen mit und von zahlreichen Mentoren aus dem EY-Umfeld, Banken und Unternehmen, FinTech-Experten und Start-up-Förderern sowie Investoren und Finanzierungspartnern lernen um ihre Ideen weiterzuentwickeln. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Website www.Start-up-Initiative.ey.com/Academy.

Pressekontakt

Kerstin Gauf (EY)
Media Relations and Communications
Financial Services Germany
E: kerstin.gauf@de.ey.com
T.: +49 6196 996 24798

 

Neuigkeiten

Blog
18. September 2019
EXECinsurTech 2019
Wie in den letzten beiden Jahren zuvor, sind wir auch in diesem Jahr wieder bei der…
Blog
16. September 2019
Teamzuwachs bei InsurLab Germany
Alles neu macht der Herbst – das dachten wir uns auch und erweitern unser Team um…
Blog
6. September 2019
KI meets Versicherungsmathematik | Interview mit Moritz Horstmann
Moritz Horstmann ist Gründer von Perasoft, eines unserer Accelerator-Startups 2019. Im Interview mit der Digitalen Maklerschmiede…