News

BANKSapi erhält BaFin-Erlaubnis als Kontoinformations- und Zahlungsauslösedienst
BANKSapi ist ein erfolgreicher Banking-as-a-Service- und Bancassurance-Anbieter und eines unserer Accelerator-Startups der Kategorie "Growth" 2019. Wir…
Creating moments of magic when it matters most by instantly settling legitimate claims
FRISS ist ein 2006 gegründetes Netzwerk-Startup, das Software zur Risiko- und Betrugserkennung für Versicherer weltweit entwickelt.…
Kundenbindung: „Konkurrenzdenke ist over“ (Interview)
Unser Geschäftsführer Sebastian Pitzler gibt im Interview mit der Digitalen Maklerschmiede wertvolle Einblicke in Digitalisierungstrategien und…
Ihr Kontakt
Das Team
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!
+49 221 986 52 90 info@insurlab-germany.com

News & Presse

12. August 2019 in Blogbeiträge

Creating moments of magic when it matters most by instantly settling legitimate claims

Details

FRISS bietet eine Software zur Risiko- und Betrugserkennung für Versicherer weltweit und ist Teil unserer Community. Zusammen mit dem Startup VMSolutions haben sie die Plattform ClaimLine auf Basis von Künstlicher Intelligenz (KI) entwickelt und auf den Markt gebracht. ClaimLine ist eine automatische Plattform, die Reperaturkosten berechnet und in nur 10 min. an das Versicherungssystem schickt.

Seit Jahrhunderten stehen Versicherer vor der selben Herausforderung: die richtigen Kunden zu gewinnen und zu halten. In der Vergangenheit war die Auswahl noch nicht besonders groß und die Kunden waren geduldiger. Sie suchten, verglichen, überlegten und trafen eine Wahl. Dieser Prozess benötigte Zeit.

Doch das hat sich radikal geändert. Neue Technologien bieten potenziellen Kunden schnelle Orientierungs- und Entscheidungshilfen. Dies hat zur Konsequenz, dass Kunden ungeduldig, schnelle Informationswege und Echtzeit-Service erwarten – auch von einem Versicherungsunternehmen. Laut „WELT News“ wurden Versicherer in der DACH Region von der Digitalisierung ihrer Branche überrannt. Hier hinzu gehört auch die neue Notwendigkeit, sich als Versicherer als E-Commerce-Unternehmen aufzustellen. Mit Blick in die Zukunft hat man aber kaum noch eine andere Wahl als sich dieser Entwicklung zu beugen. Neue Technologien machen dies möglich.

Was bedeutet E-Commerce für Versicherer?
Diese neuen Technologien bieten den Versicherern mehr Handlungsfreiheit mit ihren potentiellen Kunden. Durch E-Commerce können Versicherer mit ihren Kunden schneller Handeln und arbeiten, da Prozesse online so gut wie ohne Verzögerung getätigt werden können. Dies ist besonders im Bereich der Kraftfahrzeugversicherungen von Vorteil, wenn es zu Schäden kommen sollte. In Momenten, in denen es am wichtigsten ist, können Versicherungsunternehmen einen Unterschied machen.

Starker Einfluss auf die Automatisierung des Schadenprozesses
Durch die Aktivierung von Schnellschäden können Verbaucher negative Erfahrungen, wie einen entstehenden Schaden, in einen Rechtsstreit wandeln, wenn der Kunde innerhalb weniger Minuten eine Zahlung erhält. Heutige Lösungen sollen dem Versicherer bei der Entscheidungsfindung helfen, vor allem aus Sicht der Schadenautomatisierung.

Sofortige Schadenregulierung
Automatische Schadenbeurteilungen und Echtzeitkontrollen bei einem Betrug, begleiten den Kunden auf seinem Weg. Was gibt es besseres, als das Handy zu nehmen, den Schaden durch ein 3D-Modell zu erfassen & zu fotografieren, an den Versicherer zu schicken und ein "Ja, wir regeln das" zu bekommen, ganz ohne schwierige Fragen und zeitraubende Kontrollen

Genau für diese Herausforderung hat das münsteraner Startup VMSolution, eine Kooperation mit einem etablierten Versicherungsunternehmen wie uns, FRISS, gestartet, um eine Lösung für die Sofortschadenregulierung, auf Basis datengetriebener Entscheidungen, auf den Markt zu bringen; ClaimLine.

Wir von FRISS sind ein Anbieter von Risiko- und Betrugserkennungslösungen für die Servicebranche. Die KI-basierte Betrugsanalyselösung von FRISS ist mit den fahrzeugspezifischen Risikobewertungen von VMSolution verknüpft und schließt nahtlos an das Kernsystem des Versicherers an. Das 3D-Modell kann die Daten auf unterschiedlichen Devices erfassen und durch die Software ClaimLine an das Schadensystem des Versicheres übertragen.

Durch diese Analyse werden Autoschäden genau geschätzt und nach Anzeichen von Betrug durchsucht. Die als normal eingestuften Schadensfälle können einem Straight-Through-Prozess (durchgehende Datenverarbeitung) folgen, bei dem 60% des Schadenvolumens berührungslos abgewickelt werden. Echte Schadensfälle können auf diesem Weg schnellstmöglich verlaufen, wodurch erhebliche Einsparungen bei der Schadensbearbeitung erzielt werden.
Natürlich stellt sich oft die Frage: "Kann eine Maschine einen Schaden genau beurteilen". Die Antwort wäre, dass die Einstellung von Experten für die gleiche Aufgabe etwas genauer sein könnte, aber nicht die Zeitersparnis abdecken würde, die durch die Nutzung der KI realisiert werden kann.

Faszination durch schnelle Schadenbearbeitung schaffen
ClaimLine ist eine durch koorperation entstandene Dienstleistung, die Verbraucher bei Risiko- und Betrugserkennung unterstützen soll. Zusammen mit FRISS wird eine erweiterte Plattform angeboten, die positive Faktoren bei einem auftretenden oder bereits aufgetretenen Risiko ermittelt, damit Kunden sich für eine mögliche schnelle Schadenbearbeitung qualifizieren können. ClaimLine kombiniert die heutigen technischen Werkzeuge zur vollautomatischen Schadensberechnung in einer geräteunabhängigen Plattformlösung. Es ist einzigartig, weil der Prozess von Anfang bis Ende ohne Unterbrechungen abläuft und von einem Unternehmensexperten oder Schadensachverständigen detailliert bewertet wird.

Ziel dieser Prozess soll es sein, dass die Implementierung von berührungslosen Reklamationen das Kundenerlebnis und damit die Kundenzufriedenheit verbessern soll.

Diese Zusammenarbeit zwischen FRISS und VMSolution ist ein perfektes Beispiel dafür, wie technische Innovationen und die Zusammenarbeit zwischen Dienstleistern die End-to-End-Schadenbearbeitung für Versicherer revolutionieren können.

Die neuen technischen Prozesse ermöglichen es den Versicherern, sich den Herausforderungen gezielter zu stellen. Das bedeutet, dass die Versicherer besser reagieren können, um negative Auswirkungen zu vermeiden und bessere Ergebnisse zu erzielen. Damit können die Versicherer viel zukunftsorientierter arbeiten und ihre Kunden individuell und effektiv in ihren Anliegen unterstützen.

Mario Vierschilling

Mario Vierschilling ist Fachinformatiker und IT-Betriebswirt. Durch seine jahrelangen Erfahrungen im Dienstleistungs-und Softwarevertrieb bringt er ein hohes Know-How über unterschiedlichste Branchen mit. Seit Anfang 2019 ist er Sales Manager DACH bei FRISS. In den letzten 12 Jahren war er in verschiedenen Vertriebspositionen tätig. 2018 war er Mitbegründer von VMSolution.

Mehr erfahren

Neuigkeiten

Presse
13. Juni 2019
Neue Kongressmesse insureNXT|CGN: Ab 2020 trifft sich die internationale Versicherungswirtschaft in Köln
Am 21. und 22.04.2020 trifft sich die Versicherungs- und Tech-Industrie in den Kölner Messehallen: Erstmalig organisieren…
Presse
17. April 2019
16 Startups werden Teil des InsurLab Germany Accelerator-Programm 2019
Am 10. April 2019 fand in Köln der InsurLab Germany Accelerator Selection Day 2019 statt. Im…
Presse
3. April 2019
InsurLab Germany verkündet wegweisende Partnerschaften und plant unternehmensübergreifende Projekte
Das InsurLab Germany verkündet im Rahmen der ordentlichen Mitgliederversammlung des Vereins, dass neue Partnerschaften die Ausrichtung…